Hallo Außerirdischer, ich hörte, du seist verstorben. Glaube ich nicht! Mir kannst du nix vormachen! In Wahrheit hast du den Tod nur vorgetäuscht, um unauffällig wieder zu deinem Heimatplaneten zurückzukehren. Wir haben dich immer in dem Glauben wiegen lassen, daß wir dein Spiel nicht durchschauen. Doch wir alle wußten es längst: Du warst und bist nicht von dieser Welt. Dein Aussehen, deine Metamorphosen, deine brandzeichengleichen Maskeraden, deine Kreativität, deine Stimme, deine gottverdammte Musik, nein, das konnte kein Mensch sein, nie im Leben, das war eine viel höhere Existenz.

69 Jahre hast du dich bei uns umgesehen. Ob es dir hier gefallen hat, wer weiß das schon. Jedenfalls hast du mal so eben Geschichte geschrieben. Im wahrsten Sinne des Wortes! In jederlei Beziehung! Typisch Alien …

Ach, Außerirdischer, bei deinem Weggang ist dir übrigens ein schlimmer Fehler unterlaufen. Du hast deine Musik bei uns vergessen. Nein, nein, jetzt ist es zu spät, mein Lieber, die rücken wir nicht mehr heraus, die bleibt hier! Wer weiß, wann der nächste Außerirdische bei uns vorbeischaut. Bis dahin müssen wir uns an deiner funkelnden Hinterlassenschaft laben.

Also ein dreifaches Farewell und einen angenehmen Heimflug, Außerirdischer! Oder um es in deinen eigenen Worten zu sagen:

A BETTER FUTURE

 

Hat Ihnen gefallen, der Artikel, was?

Klar, ist ja auch vom Kleinen Akif. Es kostet aber eine Menge Zeit und Geld, solcherlei Perlen zu texten. Und den Nobelpreis für Literatur hat man ihm erst für 2029 versprochen. Deshalb spenden Sie so wenig oder so viel Sie wollen, wenn Ihnen dieser Geniestreich gefallen hat. Wenn nicht, ist auch o.k.



Per Überweisung:
Akif Pirincci
IBAN: DE92 3705 0198 1933 8108 38

Erfahre als erster von den neuen "Schandtaten" des größten deutschen Autors.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, ich benachrichtigte dich bei neuen Beiträgen.

* Ja, ich möchte über Neue Beiträge per E-Mail benachrichtigt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen.