Wie heute bekannt wurde, wird im Auftrag der Regierung schon seit 20 Jahren an einem neuen Politikertyp geforscht, mit der vorläufigen Registrierbezeichnung KK („Kackkopf“).

Die Vorgaben waren zunächst selbst für das beauftragte Fraunhofer-Institut kaum zu erfüllen: Die erste Hürde bestand darin, daß der neue Politiker weder ein Hirn noch ein Nervensystem besitzen durfte, und wenn er den Mund auftat, nur abgedroschenen humanistischen Müll aus evangelischen Kirchentagen von sich geben mußte. Wie das Video zeigt, scheint diesbezüglich der Durchbruch endlich gelungen zu sein. „Kackkopf“ spuckt auf Knopfdruck nur noch Slogans aus, die irgendwelche ungewaschene Steuergeldschmarotzer von unterschiedlichen Wohlfahrtsorganisationen zum einzigst politisch Sagbaren und Volksverhetzungsreinem deklariert haben. Außerdem kann Kackkopf innerhalb von einer halben Sekunde zirka 1000 von Geschwätzwissenschaftlern und Journalisten der Mainstream-Medien ausgedachte Kackwörter abfeuern wie „Rechtspopulist“, „Mischpoke“, „Schande“, „Die Würde des Menschen“ usw …

Die zweite zunächst fast unmöglich scheinende Aufgabe ist nach dem Video zu beurteilen auch geschafft. „Kackkopf“ springt mühelos über jedes Stöckchen, das ihm die grün-rot versiffte Meinungsdiktatur hinhält. Er hat nämlich nur ein Ziel, die Kacke bis zur Pension durchziehen, und nach mir die Sintflut! Wie man hört, arbeitet man mit Hochdruck an „Kackkopf 2“. Allerdings soll dieses Modell im zur Zeit heißesten Silicon Valley des Planeten in Eritrea konstruiert und dann per Schlauchboot nach Berlin verschifft werden.

Hat Ihnen gefallen, der Artikel, was?

Klar, ist ja auch vom Kleinen Akif. Es kostet aber eine Menge Zeit und Geld, solcherlei Perlen zu texten. Und den Nobelpreis für Literatur hat man ihm erst für 2029 versprochen. Deshalb spenden Sie so wenig oder so viel Sie wollen, wenn Ihnen dieser Geniestreich gefallen hat. Wenn nicht, ist auch o.k.



Per Überweisung:
Akif Pirincci
IBAN: DE92 3705 0198 1933 8108 38

Erfahre als erster von den neuen "Schandtaten" des größten deutschen Autors.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter, ich benachrichtigte dich bei neuen Beiträgen.

* Ja, ich möchte über Neue Beiträge per E-Mail benachrichtigt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit per Abmeldelink im Newsletter widerrufen.