FASTENERBRECHEN MIT DER “ZEIT”

Vor langer, langer Zeit war DIE ZEIT das Zentralorgan des gehobenen B├╝rgertums. Kultur- und politikinteressierte Oberstudienr├Ąte, Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten, Manager und gelangweilte Erben beugten sich allw├Âchentlich ├╝ber Abhandlungen zu Goethes Frauenverschlei├č, ├╝ber die Ausrichtung der Ostpolitik der SPD und ├╝ber Dispute von Halbirren, welcher franz├Âsische Rotwein ├╝ber 150 Euro denn nun der s├╝ffigste sei. Das Feuilleton der … FASTENERBRECHEN MIT DER “ZEIT” weiterlesen